Die Beschlussfassung des Flächennutzungsplans 2035

FNP-Ausschnitt    

BI Frankenforst – Newsletter 2 /2018 – 4. Nov 2018


Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter für eine lebenswerte Umwelt hier bei uns in Frankenforst!

Mit unserem Newsletter 1-2018 hatten wir zur Stellungnahme zum Entwurf des Flächennutzungsplans (FNP) aufgefordert, um damit die formale Frist im Rahmen der Bürgerbeteiligung zum Flächennutzungsplan zu nutzen. In einer nun 7.700 seitigen Vorlage zum Flächennutzungsplan 2035 hat die Stadtverwaltung auf die rund 2.360 Stellungnahmen reagiert und damit die Voraussetzung für die Verabschiedung durch den Stadtrat geschaffen. Was hat sich im Wesentlichen geändert? Wie wurde auf die Stellungnahmen eingegangen? Was geschieht nun?

Zu unserem Gebiet:

1. Der Rennweg (das Gebiet entlang der Frankenforster Str. in Höhe Wingertsheide) ist weiterhin als Gewerbegebiet im FNP-Entwurf ausgewiesen.

2. Das Gelände der BASt und der daran angrenzende Grünstreifen sind weiterhin als potentielles Gewerbegebiet ausgewiesen. Damit bleibt auch der „Autobahnzubringer entlang des Bahndammes“ (Mobilitätsband) sowie die Verlegung der Brüderstraße entlang der Autobahn Teil des FNP-Entwurfs.

3. Der Teilerfolg – die Herausnahme des Waldes entlang der Brüderstraße – und damit auch die Absage an dieses potentielle Gewerbegebiet bleibt bestehen.

4. Ein weiterer Teilerfolg – die Brüderstraße ist bis zum Ende des ursprünglich angedachten „Gewerbegebietes Brüderstraße“ als Stadtgebiet von Bergisch Gladbach (siehe Straßenbeschilderung) ausgewiesen, was eine Geschwindigkeitsbeschränkung in diesem Teilstück auf 50 km/h bedeutet.

Die BI Frankenforst

1. Die BI Frankenforst hatte es sich zum Ziel gesetzt, die demokratischen Rechte als Bürgerinnen und Bürger für den Stadtteil Frankenforst im Rahmen des Prozesses der Entstehung des Flächennutzungsplans für Bergisch Gladbach wahrzunehmen.

Damit ist mit der zu erwartenden Entscheidung des Stadtrates dieser Prozess abgeschlossen.

2. Die offenen Fragen der Zukunft der Stadt Bergisch Gladbach zur Verkehrsinfrastruktur und einer klugen nachhaltigen Lösung für den Lebensraum der Bürgerinnen und Bürger und dem zu erhaltenden Naturraum sind mit dem FNP nicht gelöst, nur vertagt.

3. Deshalb hat die BI Frankenforst entschieden, sich sowohl weiterhin in der Gemeinschaft aller BIs in Bergisch Gladbach, als auch für den Stadtteil Frankenforst einzusetzen.

4. Wir werden die weitere Entwicklung wie bisher konstruktiv kritisch begleiten und uns dort zu Wort melden, wo Sachargumente ignoriert oder verdreht werden und kurzfristige Planungen einer nachhaltigen Zukunftsentwicklung widersprechen.

Bilden Sie sich selbst eine Meinung: Neuaufstellung Flächennutzungsplan Bergisch Gladbach | 2035

Ihre BI Frankenforst | November 2018


Homepage der Bürgerinitiativen Bergisch Gladbach BBi-GL